> Zurück

SSCHV plant Statutenänderung - Kommentar SMZ

Kiebele Christian 23.09.2012

Der SSCHV plant eine Statutenänderung, unter anderem bzgl. der Aufnahme aller Familienangehörigen als Mitglieder! Die Stadtmannschaft Zürich ist mit dieser Änderung - v.a. aus datenschutzrechtlichen Gründen - und anderen Änderungen nicht einverstanden.

Hier die geplanten Änderungen - und hier der Kommentar unserer Präsidentin.

Unsere Präsidentin hält ausserdem fest an einer Empfehlung des Eidgenössischen Datenschützers:

"Vorsicht ist geboten, wenn ein (Regional-) Verein Mitgliederdaten an den (schweizerischen) Dach­ver­band weitergibt. Verein und Dachverband sind voneinander unabhängige juristische Personen mit eigener Rechtspersönlichkeit, weshalb der Dachverband als Drittperson gilt. Eine Bekanntgabe von Mitgliederdaten des Vereins an den Verband ist daher grundsätzlich nur mit Einwilligung der Betrof­fe­nen möglich. Oder mit anderen Worten: Ein Verband kann den Verein grundsätzlich nicht dazu ver­pflich­ten, ihm Mitgliederdaten bekannt zu geben."

Die SMZ wird demnach die Daten der Familienangehörigen nicht an den SSCHV weitergeben. Wir werden an den weiteren Sitzungen zu diesem Thema teilnehmen und unsere Meinung einbringen. Weitere Infos folgen.