> Zurück

Zürich startet mit Niederlage in neue Saison, Dornbirn vs SMZ1 20:10

Sven Karkossa 19.01.2014

Nach zweistündiger Anreise erreichte die 1. Mannschaft des Wasserballklub Zürich das österreichische Dornbirn zum ersten Punktspiel der Saison 2014 der 1. Liga Ost. Das erste Viertel war von beiden Mannschaften taktisch defensiv geprägt, quasi ein Beschnuppern beider Teams und endete 2:2. Im Verlauf des 2. und 3. Viertels nahm das Aufeinandertreffen deutlich an Fahrt auf, Dornbirn setzte sich durch Distanztreffer und ein erfolgreiches überzahlspiel bis zu 5 Toren von Zürich ab. Das SMZ Team blieb jedoch durch gute Aktionen der eigenen Center im Spiel.

Zu Beginn des letzten Viertels lag Zürich 3 Tore zurück und zeigte durch ein Pressing in der Abwehr den Willen, zumindest ein Unentschieden bewirken zu wollen. Leider reichte die Kraft in den letzten Spielminuten nicht mehr aus um den Gegner zu Fehlern zu zwingen. Diesen Umstand nutzte Dornbirn eiskalt aus und erzielte im allein im letzten Spielabschnitt 7 Tore durch effektiv nach vorn gebrachte Konter und ein kluges überzahlspiel.
 
 Über den gesamten Spielverlauf hat es Zürich nicht geschafft, durch seine Rückraumspieler Akzente zu setzen und von hinten gefährlich zu agieren. Darüber hinaus wurden bei einem Dutzend überzahl-situationen lediglich 2 Tore erzielt, diese schwache Quote war Beleg für die mangelnde Offensivkraft der Zürcher, die es hierdurch versäumt haben, einen erfolgreichen Saisonstart zu erlangen.

Besonders hervorzuheben ist jedoch die Leistung des Zürcher Centers Yoan Cuesta mit 7 Toren, gegen den die Dornbirner Verteidigung keine Lösung fand.