> Zurück

Rückblick auf den SMZ-Tag 2016

Moser-Frei Fabienne 26.07.2016

SMZ-Tag 2016

Zum ersten Mal in der 7-jährigen Geschichte des SMZ-Tages war es an diesem 2. Juli einfach durchgehend schlechtes Wetter. Anstelle der angekündigten Trockenperioden am Nachmittag, wurden wir mit Nieselregen beehrt. Und so war wahrscheinlich auch eher das Wetter, als der „Konkurrenz-Anlass“ Züri-Fäscht schuld, dass nicht gleich viele Leute wie in den letzten Jahren den Weg ins Letzi fanden. Der SMZ-Tag findet jedoch nicht ohne Grund bei jedem Wetter statt, so haben wir an diesem regnerischen Samstag einmal mehr bewiesen, dass man auch bei schlechtem Wetter:

- Spannende Jugendspiele verfolgen kann.


- Endlich selber mal wieder ins Wasser springen – welches auch angenehm temperiert war – und in einer kompletten Mix-Mannschaft von Alt/Jung/Damen/Herren Wasserball spielen kann.


- Unsere VIP‘s des 500 Clubs Salome, Irene, Eric und Gaston verwöhnen kann (@Heinz und Jürgen: ich habe euch vermisst und hoffe sehr auf nächstes Jahr).


- Mit ehemaligen Mitspielerinnen quatschen, wie wenn wir uns noch häufiger als einmal pro Jahr sehen würden.


- Beim Hitchock-Spiel der Herren lauthals miteifern kann.


- Die neue Ausrüstung bewundern, begutachten, probieren und bestellen kann.


- Sich kulinarisch mit Mäse’s einmaligen Steaks, Kalbsbratwurst und Cervelat verwöhnen lassen kann.


- Mit Vorstand und Trainer über Gott und die Welt diskutieren kann.


- Die Eltern unserer Talente kennenlernen und auch die Jugendspieler näher kennenlernen kann.


- Wirklich gute Preise an der Tombola gewinnen kann.


Der SMZ-Tag war ein absolut gelungener Anlass. Und wie ist das Feedback der beiden Organisatorinnen Corina und Susan?

Corina: „Es ist schön und wichtig, andere Vereinsmitglieder zu treffen, eine Fangemeinde bei Heimspielen zu haben und einfach ein paar Stunden zusammen zu verbringen z.B. ich hatte das Vergnügen, Vito kennenzulernen (Jugendspieler, schätze 12 Jahre alt), er hat mir voller Enthusiasmus erklärt, was für Eigenschaften wichtig sind, um gut Wasserball zu spielen.“

Susan: „Es ist eine super Anlass, um mindestens 1x pro Jahr die "alten Wasserball-Gefährten" wieder zu treffen - und zu sehen, was aktuell im Klub läuft. Mir macht es auch besonders Spass, den Nachwuchs unserer Ex-Spielerinnen und -Spieler sozusagen aufwachsen zu sehen (wenn auch nur 1x pro Jahr)“

Dem bleibt nichts mehr anzufügen, ausser, dass ich mich auf nächstes Jahr freue ;)))

Fabienne