> Zurück

Kreuzlingen 2 vs SMZ 1, 13.1.17

Holger Hendrichs 16.01.2017

Kreuzlingen 2 vs SMZ 1, 13.1.17 

Ohne abergläubisch zu sein, aber Freitag der 13. Januar stand unter keinem guten Stern für die SMZ 1 für eine Spielansetzung in Kreuzlingen. Stark geschwächt reisten 9 SMZ-ler plus Coach Heinz zum Freitagabend Auswärtsspiel an den Bodensee – das Highlight war wohl die Spielansetzung im Hallenbad und nicht im See ;-) – nun aber zu den Fakten. Ohne die Stammspieler Päde, Marcel, Curdin und Goalie Luigi reisten, um zumindest 2 Auswechselspieler zur Verfügung zu haben, Sebastian (Nachwuchs) sowie Holger (Mittelohrentzündungs-geschwächt) als Verstärkung mit an.

Das Spiel begann um 21.47 positiv für die SMZ Mannschaft, mit einer Parade von Robin (v.d.Wildenberg) im Tor, sowie mit der Führung durch Simon nach knapp 2 Spielminuten. In der Folge kam es aber immer wieder zu Ballverlusten im Spielaufbau des SMZs so dass vor allem durch Konter der Kreuzlinger, am Ende des Viertels ein den Spielanteilen zu hoher 6-1 Rückstand feststand.

Das folgende Viertel wurde versucht etwas offensiver zu spielen, aber konditionelle Schwächen der Sieben im Wasser sowie die fehlende Ruhe, Cleverness und Eingespieltheit führten schlussendlich wieder zu einem 7-0 Verlust in diesem Viertel. Gegen Ende des 2. Viertels wurde dann der erste Torwartwechsel vollzogen, Robin wechselte mit Sebastian.

Im 3. Viertel konnte Robin dann auch direkt sein erstes Tor erzielen, jedoch wurde die zunehmende Angriffsfreude der SMZler wiederum heftig durch Konter oder auch gezielte Fernschüsse des Kreuzlinger Nachwuchs hart bestraft, so dass dieses Viertel sogar 13 – 2 endete.

Auch das letzte Viertel wurde durch einen Torwartwechsel eingeleitet, Holger wechselte ins Tor für Sebastian. Auch bedingt durch den zunehmenden Einsatz der jüngeren Spieler von Kreuzlingen war dieses Viertel wieder ausgeglichener, musste aber schlussendlich wieder mit 6-1 verloren gegeben werden, was zu einem Endergebnis von 32 – 4 führte.

Wahrlich, kein schöner Abend für den SMZ, der wohl für alle anwesenden aber auch abwesenden Spieler seine Lehren gab – mehr Trainingsbeteiligung, Verteidigung des Balles üben, Anspielbereit sein, sauberes Passen??? Grundzüge – die teilweise zu Kontern führten, die ein ungelernter Torwart nur in den seltensten Fällen parieren konnte! ... zum Spielbericht

 

Es spielten: Robin v.d. Wildenberg (1), Matteo Frigerio, Sebastian Muschenga (1), Sesartic Marko, Yves Mettier, Simon Steinemann (1), Simon Oberholzer (1), Holger Hendrichs, Robin Mentha