> Zurück

Die U13 sammelt Erfahrungen

Mlcoch Monika 31.01.2017

Meisterschaftsspiele U13 vom 22.1.2017 in Lugano

Wegen unsicheren Wetterverhältnissen haben wir uns entschieden mit dem Zug zu reisen. Pünktlich um 10 Uhr versammelten sich 11 Kinder und deren Eltern, drei davon begleiteten uns dann, am HB ZH für die lange Reise nach Lugano. Gegen halb acht waren wir wieder zurück am HB ZH.

1. Spiel gegen Horgen - Endresultat 9:14 (0:4, 2:4, 5:2, 2:4)

Für die meisten Kinder war dieses Spiel das erste Spiel überhaupt! Es ging hauptsächlich ums Spielen und das Beste dabei zu geben, auch wenn es Fehler gab. Die Kinder gaben alles, sodass das Endresultat überraschend gut ausfiel. Der Captain, Dominic Mlcoch, versuchte sein Team bestmöglichst zu unterstützen, er kämpfte stark und schoss alle 9 Tore auch aus aussichtlosen Situationen - super Leistung!

2. Spiel gegen Bissone - Endresultat 7: 10 (1:4, 2:2, 1:2, 3:2)

Gleich anschliessend ging es weiter mit dem 2. Spiel. Die Kinder konnten nun bereits die ersten Erfahrungen umsetzen, obwohl bereits schon etwas müde. So überraschte auch dieses Endresultat. Bravo Kinder, weiter so!

Spieler: Dominic Mlcoch (13 Tore), Erin Zürcher, Juri Oetiker, Elia Stutz (1 Tor), Balz Weber, Lara Durtschi, Leyla Ezer, Lasse Runge (2 Tore), Daniil Aniskovich, Luca Napolitano, Touba Montandon

 

Meisterschaftsspiele U13 vom 28.1.2017 in Lugano

Wir mussten wieder nach Lugano, dieses Mal wegen drei Spielen und weil es letztes Mal mit dem Zug gut geklappt hatte, fuhren wir wieder gleich.

1. Spiel gegen Lugano - Endresultat 14:1 (5:0, 1:0, 2:1, 6:0)

Wohl bekannt, dass Lugano immer gewinnt, mussten wir uns auf ein noch härteres Spiel einstellen. Die Kinder kämpften verbissen, doch es nützte alles nichts. Kopf hoch, es hätte schlimmer ausfallen können.

2. Spiel gegen Horgen - Endresultat 11:3 (3:0, 3:1, 2:0, 3:2)

Gleich anschliessend war das 2. Spiel angesetzt. Das harte Kämpfen machte sich bemerkbar, so dass wir dieses Rückspiel gegen Horgen ein schlechteres Resultat erreichten als vor einer Woche.

3. Spiel gegen Lugano - Endresultat 1:28 (0:8, 1:7, 0:7, 0:6)

Gleich weiter ging es mit dem dritten und letzten Spiel und gleich nochmals gegen Lugano. Da bestand also gar keine Chance sich in den nächsten Wochen zu verbessern um ein besseres Resultat zu erzielen. Nein, es wurde ein Gequäle. Die Kinder hatten kaum noch Kraft und wurden von der Heimmannschaft weiterhin stark attakiert, denn sie hatten so viele Kinder, dass es für eine zweite Mannschaft gereicht hätte. Es war kein schöner Anblick und wir waren froh, als der Schlusspfiff ertönte. Als die Kinder das Wasser verliessen, entdeckten wir ausserdem zahlreiche lange Kratzer an Rücken, Beinen, Armen .....

Spieler: Dominic Mlcoch (4 Tore), Erin Zürcher, Juri Oetiker, Elia Stutz, Balz Weber, Leyla Ezer, Lasse Runge (1 Tore), Daniil Aniskovich, Luca Napolitano, Touba Montandon

Die Niederlagen sichtlich vergessen, ging es Ramba Zamba im Zug los, so dass der Schaffner uns das geschlossene Restaurantabteil überliess. Gegen halb zehn waren wir wieder zurück am HB ZH.

Nächstes Turnier: 4. März in Kloten